Volvo_Cloud_Vernetztes_Auto_ZELTIMHAUS

Volvo: Autos kommunizieren über Cloud

LKW-Fahrer tauschen sich seit vielen Jahren via CB-Funk über die Verkehrsverhältnisse aus. Etwas ganz ähnliches lässt Volvo nun die Autos selbst tun- vollautomatisch und über eine Cloud.

Zusammen mit Straßenverkehrsbehörden in Schweden und Norwegen forscht Volvo an einem System, welches Fahrzeuge mithilfe eines cloud-basierten Netzwerks verbindet. Über dieses Netzwerk sollen sich Autos in Zukunft gegenseitig vor Gefahren warnen können.

Bisher sind zwei Features implementiert: Als erstes gab es einen Glätte-Alarm, der andere Autos in der Nähe vor glatter Fahrbahn warnt und diese Information gleichzeitig auch an die Fahrzeuge des Winterdienstes übermittelt, die sich dann darum kümmern können. Dazu kommt jetzt eine Warnblink-Meldung, die in die Cloud abgesetzt wird, wenn im Auto die Warnblinkanlage aktiviert wird. So erfahren die Fahrer anderer Autos in der Nähe davon. Sie können sich dann darauf einstellen, dass hinter einer der nächsten Kurven ein Pannenfahrzeug stehen oder ein Unfall passiert sein könnte.

Bisher umfasste die Testflotte, mit der das System erprobt wird, nur ganze 50 Fahrzeuge. Nachdem nun die Technik steht, soll ab jetzt mit 1000 Autos getestet werden. Geplant ist, dass das neue Sicherheitsnetzwerk in einigen Jahren den Autokäufern zur Verfügung steht.