Toshiba Satellite Z30t-A-10C: Das fast perfekte Notebook

Nachdem ich eine lange Zeit das Kira-101 vermisst habe, bekam ich von Toshiba das kleine Geschwisterchen zum Test: Das Toshiba Z30t-A-10C. Was hinter dieser langen Bezeichnung steckt ist eine nachgeschärfte Version vom Toshiba Portege Z30-A:  Neu ist ein Touchscreen-Display, das mit IPS-Panel und Full-HD das Notebook aufwertet. Wie auch das Kira-101 richtet sich das Z30t-A-10C mit dem hohen Mobilitätsnutzen und dem robusten Gehäuse in erster Linie an Consumer.

Ob das Z30t-A von Toshiba meine Sehnsucht nach dem Kira-101 stillen kann, zeigt unser Test!

Toshiba_Satellite-Z30t-A-10C_Ultrabook-Zeltimhaus_Test

Toshiba Satellite Z30t-A-10C Seitenansicht

ROBUSTES MAGNESIUM

Der aller erste Eindruck war ein bisschen ernüchternd: Auf eine edle Verpackung wie beim Toshiba Kira-101 muss man leider verzichten. Ich frage mich echt, wann die Hersteller endlich lernen, wie wichtig es ist Ihre Produkte mit einem hochwertigen Packaging zu versehen. Es gibt doch nichts Schöneres als eine Symbiose von einem schönen Produkt und einer hochwertigen Verpackung. Wie dem auch sei, spätestens nachdem man das Toshiba Notebook aus der öden Verpackung geholt hat, stellt sich ein „AHA-Effekt“ ein. Der Eindruck vom Notebook ist hervorragend: Die Oberfläche punktet mit einer gebürsteten Magnesiumlegierung, das Gewicht liegt bei leichten 1,36 Kg und die Verarbeitung ist einwandfrei.
Trotz seines Fliegengewichtes von 1360 Gramm soll das Z30t-A-10c äußerst robust sein, in den Fall-, Stoss-. und Vibrationstests vom TÜV gab es auf jeden Fall Bestnoten. Laut Toshiba soll das Notebook einen Sturz aus 76 Zentimetern Höhe unbeschadet aushalten. In unserem Test konnten wir das natürlich nicht prüfen, aber das sind erstaunliche Werte für so ein dünnes und kompaktes Notebook!
Für ein einfaches einhändiges Öffnen des Notebooks sind die hervorragende Scharniere zuständig: Sie sind super präzise und lassen sich leicht einstellen. Das Design vom Z30t-A-10C ist zurückhaltender als vom Toshiba Kira-101: Auf Chromapplikationen wurde verzichtet und auch die silberne Legierung ist optisch zurückhaltender.

Mir persönlich gefällt die schlichte Optik in Kombination mit der hochwertigen Verarbeitung sehr gut.

Toshiba hat seinem Notebook eine hervorragende Chiclet-Tastatur spendiert, die spritzwassergeschützt ist. Die Tastatur überzeugt mit einem gewohnten Layout und einem guten Feedback beim Schreiben. Besonders der deutlich vernehmbare und feste Anschlag beim Tastendruck macht das fehlerfreie Schreiben von längeren Texten zum Kinderspiel. Für Nachteulen gibt es eingebaute weiße LEDs, so tendiert auch bei schlechten Lichtverhältnissen die Fehlerquote beim Verfassen von Texten gegen null.
Besonders gut hat mir das 10 x 5,6 cm große Touchpad vom Notebook gefallen. Präzision und Gleitfähigkeit suchen seines Gleichen, die verschiedenen Multi-Touch-Gesten funktionieren fehlerfrei. Das einzige Feature, das ich vermisse, waren dedizierte Maustasten. Besonders der Rechtsklick hat nicht immer so einfach funktioniert, wie ich es mir gewünscht hätte.

Toshiba_Satellite-Z30t-A-10C_Ultrabook-Zeltimhaus_Test

Toshiba Satellite Z30t-A-10C Vogelperspektive

FULL HD ZUM ANFASSEN

Full-HD zum Anfassen ist das Motto vom Toshiba  Z30t-A-10C!

Mit einer Auflösung von 1820 x 1080 Pixeln und eine Pixeldichte von 166 ppi ist das 13,3 Zoll große Touchscreen vom Toshiba angenehm scharf. Im Vergleich zum Kira-101, das mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 221 ppi auflöst, hinkt das Z30t-A-10C zwar hinterher, doch das muss kein großer Nachteil sein. Denn im Vergleich zum Kira-101 werden Symbole und Icons immer problemlos skaliert und scharf dargestellt.

Die Hintergrundbeleuchtung vom Toshiba ist lobenswert und besticht mit einer gleichmäßigen Ausleuchtung, die einen Wert bis zu 289 cs/m² erreicht. Auch die Blickwinkelstabilität vom Display ist hervorragend, denn selbst bei Betrachtungen aus spitzen Blickwinkel werden Farben kaum verfälscht.  Eine gute Schwarzdarstellung und kontrastreiche Farben runden das gute Display ab. Ich als passionierter Grafiker hatte besonders Spaß daran:

Der großzügige Farbraum, der 80% vom s-RGB-Standard abdeckt, und die optimale Darstellung von Farben und Graustufen des IPS-Diplays machen es zu einem echten Grafiktool.

Der Außeneinsatz mit dem Toshiba Z30-A-10C hat mit dem leichten Gewicht und der hohen Helligkeit des Displays echt Spaß gemacht. Besonders an einem leicht schattigen Platz spielt das Z30-A-10C seine Stärken aus.

Toshiba_Satellite-Z30t-A-10C_Ultrabook-Zeltimhaus_Test

Toshiba Satellite Z30t-A-10C: Gutes Full HD Touchscreen

WER BRAUCHT MEHR SPEED?

Kein i7 und doch genug Power im Gehäuse

Im Toshiba Z30t-A-10C ist ein Intel Core i5-4200U Prozessor, der durch die Turbo-Boost Technologie auf bis zu 2,6 GhZ hochtaktet. In Kombination mit der 256 GB großen SSD aus der HG6-Serie von Toshiba, bietet das Toshiba Notebook eine echt achtbare Performance. Das System läuft reaktionsschnell, doch der kleine 4 Gb große Arbeitsspeicher ist ein wenig veraltet. Zum Glück kann man den Arbeitsspeicher auf bis zu 16 Gb kostengünstig erweitern lassen. Das Starten vom Programmen, das Aufwachen aus dem Standby-Modus, auch das Arbeiten mit Grafikprogrammen – in all diesen Aufgaben habe ich den i7 Prozessor vom Kira-101 nicht wirklich vermisst. Bei aufwendigen Videorenderings kommt aber auch dieses System an die Grenzen.
Wie auch im Kira-101 ist eine Intel HD Graphics 4400 verbaut, die für die gängigen Office Programme absolut ausreichend ist. Neuste, grafikhungrige Spiele sind aber ein paar Nummern zu groß für die Grafikeinheit.

Toshiba_Satellite-Z30t-A-10C_Ultrabook-Zeltimhaus_Test

Toshiba Satellite Z30t-A-10C: Gute Tastatur

VOLLAUSGESTATTETER MARATHONLÄUFER

Berlin Wochenendtrip, ich hatte das Toshiba Satellite Z30t-A-10C dabei, aber mein Ladekabel vergessen. Das heißt normalerweise, dass ein Notebook schon nach der Hälfte vom Trip schlapp macht. Anders beim Toshiba Z30t-A-10C: Durch eine Akkulaufzeit von fast 20 Stunden kam ich durch das Wochenende, ohne einmal an die Steckdose zu müssen. Besonders im Energiemodus kann das Notebook vergleichbare Geräte um Längen abhängen, nur die Macbook-Serie von Apple kann da noch mithalten.

Die Ausstattung wird dem professionellen Anspruch absolut gerecht. Denn neben drei USB-3.0-Ports gibt es ein VGA und HDMI Displayausgang, sowie GBit Ethernet LAN . Als Betriebssystem kommt Windows 8.1 zum Einsatz, das besonders gut mit dem Touchscreen harmonisiert. Der aktuelle WLAN-Standard 802.11ac und Bluetooth 4.0 wird durch Intels Funkadapter Intel AC 7260 unterstützt. Ein integriertes Modul für UMTS- und LTE-Verbindungen ist leider nicht verbaut.

Für die Sicherheit sind ein Fingerabdruckscanner, eine eComputrace-Unterstützung, ein Smartcard Reader sowie ein TPM (Trusted Platform Module) verantwortlich. 

FAZIT UND INNOVATIONSCHECK: TOSHIBA SATELLITE Z30-A-10C

Ist meine Sehnsucht nach dem Kira-101 gestillt? Nicht wirklich, dafür ist das Z30-A einfach nicht stylisch genug. Aber das ist auch nicht der Anspruch vom Toshiba Z30-A-10C, denn viele Kunden werden die hochwertige Verarbeitung, die schlichte Optik und die Robustheit zu schätzen wissen. Dabei ist das Notebook durch die hervorragende Tastatur auch für längere Schreibeinheiten geeignet. Zudem ist das Gewicht von 1,36 Kg ist ein weiteres Highlight des aus Magnesium gefertigte Notebooks.
Viel Kritik kann ich nicht üben: Der Arbeitsspeicher ist mit nur 4 GB ist nicht mehr zeitgemäß, auch ein LTE-Modem mit Simkarten-Einschub ist nicht eingebaut. Das bedeutet, wenn man kein WLan vorfindet, ist man aufgeschmissen. Das ist aber sicherlich zu verschmerzen. Ein Preis von derzeit 1170 Euro bei Amazon: Toshiba Satellite Z30t-A-10C 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Affiliate) ist in Anbetracht des Gesamtpaketes absolut gerechtfertigt.

Für mich jeder Zeit der richtige Begleiter

8.2
Toshiba Satellite Z30t-A-10C

Pros

  • Gutes FULL-HD Display
  • Geringes Gewicht
  • Ausreichende Performance
  • Gute Ausstattung

Kontras

  • Nur 4GB Arbeitsspeicher
  • Nicht wirklich spieletauglich
  • Unauffälliges Design

Unser Fazit


DESIGN
8
VERABEITUNG
9
PERFORMANCE
7
MOBILITÄT
9
PREIS & LEISTUNG
8
DISPLAY
8