PHILIPS SONICARE DIAMONDCLEAN – PINK EDITION

SHINE BRIGHT LIKE A DIAMOND …

Um Rihannas Ratschlag zu befolgen, versuche ich dem morgendlichen „Rohdiamanten“ im Spiegel ein halbwegs annehmbares Aussehen zu verleihen 🙂 um die ewigen Klischees einer Frau abzudecken, werden dabei Outfit, Haare und die nicht schwindenden Fettpolster unter die Lupe genommen. Aber was ist noch entscheidend, wenn es um die Außendarstellung geht? Das muss gegoogelt werden … aha!

… 2/3 aller Menschen messen die Attraktivität des anderen an seinem Lächeln
… Mit einem strahlenden Lächeln werden Faktoren wie Sympathie, Gesundheit, Stärke, aber auch Erfolg assoziiert

und siehe da! „We’re beautiful like diamonds in the sky“ 

Philips_Sonicare_Diamondclean_ZELTIMHAUS_V7

Philips SoniCare DIamondClean: Modi

PHILIPS Sonicare DiamondClean

Wie wir alle wissen gehören zu einem strahlenden Lächeln weiße und gesunde Zähne. Dabei möchte man nicht immer auf radikale Methoden, wie das Bleachen oder auf Haushaltsmittel wie Backpulver und Zitronensaft zurückgreifen (zumal auch Letztere den Zahnschmelz enorm schädigen).

Die PHILIPS Sonicare DiamondClean war für mich somit eine geeignetere Methode. Ich entschied mich für die Pink Edition (wobei wir wieder beim Thema „Klischees“ wären). Allein die Verpackung verspricht eine Menge:

… „hellt Zähne in nur 1 Woche auf“
… „entfernt bis zu 7 mal mehr Plaque im Vergleich zu einer normalen Handzahnbürste“
… „weltweit von Zahnärzten meist empfohlene Schallzahnbürstenmarke“

Das macht mich natürlich neugierig. Also wird ausgepackt und ausprobiert!

Optik vs. Praktikabilität

MEIN ERSTER EINDRUCK? STYLISCH, PRAKTISCH UND ROSA, ROSA, ROSA.

Im direkten Vergleich zu meiner vorherigen, herkömmlichen elektrischen Zahnbürste, ist mir zuallererst der glatte Griff der DiamondClean aufgefallen. Ohne Gummierung wirkt die Zahnbürste viel edler, außerdem bietet das ebene Handstück weniger Angriffsfläche für alte Zahnpastareste 🙂  Einziger Nachteil: Die Sonicare kann einem Tollpatsch wie mir leider schneller aus der Hand rutschen.

Im ausgeschalteten Zustand überzeugt die DiamondClean durch ihre klare, dezente Optik. Erst beim Anschalten werden die einzelnen Putzeinstellungen beleuchtet. Alle Funktionen werden durch nur einen Ein- und Ausschalter bedient, was das schlichte Erscheinungsbild komplettiert. Dabei besteht zweifellos das Manko, dass man sich erst durch alle Programme wählen muss, um zu seiner Wunscheinstellung zu gelangen. In der Zwischenzeit spritzt die Zahnpasta feucht- fröhlich durchs Badezimmer … 

Das 2-fache Ladesystem entschädigt allerdings jeden versauten Badezimmer- Spiegel: Die DiamondClean kann zum einen in einem stylischen Ladeglas per Induktion geladen werden und zum anderen in einer Transporttasche per USB am Laptop oder an der Steckdose. Konsequenterweise ist auch die Transporttasche rosa gehalten und eignet sich perfekt zur Mitnahme bei Reisen. Weiterer Vorteil: Die Sonicare kann bis zu 3 Wochen mit nur einer Ladung auskommen.

Mein Fazit dazu: Philips hat bei der DiamondClean echt an alles gedacht und hat es meiner Meinung nach geschafft, den Spagat zwischen Stil und Praktikabilität zu meistern.

Philips_Sonicare_Diamondclean_ZELTIMHAUS_V3

Philips SoniCare DIamondClean: Design

(Wie) funktioniert´s überhaupt???

Als Badezimmer- Deko geht die DiamondClean also schon mal perfekt durch. Wie so oft im Leben sollte man aber nicht immer vom Äußeren aufs Innere schließen 🙂 Worauf wir schon bei der nächsten Frage wären: Hält die Sonicare auch das was sie verspricht???

Die Qual der Wahl

Mit der Sonicare hat man die Möglichkeit unter 5 unterschiedlichen Modi sein passendes „Waschprogramm“ zu wählen: Clean, White, Polish, Gum Care und Sensitive. Je nachdem ob man sein Augenmerk auf die Aufhellung der Zähne, die Zahnfleischpflege oder die Schonung schmerzempfindlicher Zähne legt, schaltet sich die Zahnbürste von alleine nach 1 bis 2,5 Minuten aus.

Man hat außerdem die Möglichkeit zwischen dem Mini- und dem Standardbürstenkopf zu wählen. Beide zeichnen sich durch diamantförmige Borsten und eine hohe Borstendichte aus, welche in der Lage sind 100% mehr Belag zu entfernen, als eine herkömmliche Handzahnbürste.  Mich persönlich konnte bisher der Minibürstenkopf am meisten zufriedenstellen, da ich durch die komprimierte Fläche das Gefühl habe eine präzisere Putzleistung zu bekommen. Der lange und dünne Bürstenkopf kommt dabei an sonst schwierig erreichbare Stellen.

DIE ZAHNBÜRSTE, DIE AN ALLES DENKT        

Voll und ganz konnte mich die Funktion der Reminder Borsten überzeugen: Sich verändernde Borstenfarben (blau zu weiß) erinnern alle 3 Monate an den Austausch des Bürstenkopfes. Eine vielversprechende Möglichkeit um Zahnfleischentzündungen vorzubeugen und die Mundhygiene zu verbessern.  Der Quadpacer (Intervalltimer), stellt dabei sicher, dass alle 4 Quadranten gleichmäßig geputzt werden. Nachdem ein Abschnitt vollständig gereinigt wurde, ertönt ein akustisches Signal, gefolgt von einer kurzen Pause.

Weiterhin gewöhnt sie die Zähne und das Zahnfleisch langsam an die intensive Putzleistung. Mit der  Easy Start– Funktion werden die Schallwellen bei den ersten 14 Anwendungen nach und nach erhöht, damit die Zähne und das Zahnfleisch an die intensive Putzleistung gewöhnt werden. Natürlich lässt sich die Funktion auch ausschalten, um die 100%ige Leistungskraft der DiamondClean sofort nutzen zu können.

Philips_Soniccare_Diamondclean_ZELTIMHAUS_V8

Philips SoniCare DIamondClean: USB-Transportbox

Mein Fazit zur DiamondClean

Die DiamondClean ist nicht nur stylisch und praktisch, sondern auch effektiv: Bereits nach der ersten Anwendung fühlten sich meine Zähne glatter und sauberer an.  Außerdem wurde das Versprechen, die Zähne nach einer Woche aufzuhellen, aus meiner Sicht und der Sicht meines Bekanntenkreises zu einem gewissen Grad erreicht. (Der Unterschied war bei mir allerdings nicht so groß, dass man ihn auf  direkten bildlichen Vergleich erkennen konnte, weshalb ich hierauf auch verzichtet habe). Ich bin jedoch davon überzeugt, dass die DiamondClean bei stark verfärbten Zähnen große Erfolge erzielen kann, ohne dabei den Zahnschmelz zu schädigen.

Das wohl größte Manko: Mit einem Preis um die 200 Euro Philips Sonicare HX9362/67 Diamond Clean Schallzahnbürste Pink-Edition, rosa (Affiliate) ist die DiamondClean eine der teuersten Schallzahnbürsten auf dem Markt. Wem jedoch seine Zahngesundheit am Herzen liegt, wird keinen Cent davon bereuen.

8.8
Philips Sonicare DiamondClean

Pros

  • Super stylisch und edel
  • 2-faches Ladesystem (per Induktion)
  • Akku hält bis zu 3 Wochen
  • 5 unterschiedliche Putzeinstellungen
  • Intervalltimer und Easy- Start Funktion
  • Hellt Zähne in nur einer Woche auf
  • Reinigt Zahnzwischenräume ohne das Zahnfleisch zu schädigen

Kontras

  • Heftiger Preis von ca. 200 Euro
  • Nur ein Ein- und Ausschalter
  • Kann schnell aus der Hand gleiten (Gummierung fehlt)

Unser Fazit


Design
10
Preis-Leistung
8
Effektivitat
9
Praktikabilität
8