Philips HD9240/90 Avance Airfryer XL Test: Nur heiße Luft? Von wegen!

Oh Schreck, wir haben schon Anfang März! Ein guter Zeitpunkt, um mal ein Zwischenfazit für 2015 zu ziehen: Wie sieht es mit den gut gemeinten Vorsätzen aus? Wie ihr wisst, war einer meiner Vorsätze ein paar überschüssige Pfunde zu verlieren. Dazu gehört natürlich viel Sport und gesunde Ernährung. In Sachen gesunder Ernährung gibt es mindestens zwei Sachen zu beachten:

Was man isst und wie man es zubereitet …

Fritteusen genießen dabei nicht gerade den Ruf von Schlankheitsmachern. Aber trotzdem kann ich mich irgendwie nicht gänzlich vom frittierten Essen loseisen. Besonders mein Lieblingsgericht Pommes Frites hat es mir angetan. Philips gab mir dann den Tipp, mal ihre „Fritteuse“ zu testen: Den Philips HD9240/90 Avance Airfryer XL. Dabei ist der Philips Airfryer keine Fritteuse im herkömmlichen Sinne, sondern eine Heißluft-Fritteuse. Anders als bei normalen Fritteusen werden die Gerichte nicht im Fett gebraten, sondern durch zirkulierte Luft gegart. Das Ergebnis ist ganze 80% weniger Fett. Da Fett ja bekanntermaßen ein Geschmacksträger ist, war ich skeptisch, ob meine Lieblingspommes bei der Zubereitung mit dem Philips Airfryer immer noch so gut schmecken werden …

Was meine Geschmacksnerven zum neuen Philips Airfryer sagen und ob sich der Kauf lohnt, zeigt euch unser Test!

philips-hd9240-90-avance-airfryer_test

Philips HD9240/90 Avance Airfryer XL (Bedienung per Touchscreen)

Puristische Hochglanzoptik

Als gelernter Grafikdesigner bin ich in Sachen Produktdesign besonders kritisch. Beim ersten Auspacken ist mir die Größe von ca. 42 x 31 x 30 cm und das Gewicht von 7 Kg aufgefallen. Dadurch lässt sich der Philips Airfryer nicht so einfach in der Küche verstecken, sondern muss sich perfekt integrieren lassen. Und was soll ich sagen? Mit der schwarzen Hochglanzoptik und dem modernen und puristischen Design macht der Airfryer echt etwas her. Normalerweise kommen solch großen Küchenhelfer nach der Benutzung in irgendwelche Schränke unter, aber bei dem schönen Design ist das absolut überflüssig. Dennoch hat die Optik seine Nachteile: Fingerabdrücke und Staub sind die besten Freunde von Hochglanzoberflächen.
Auffällig einfach ist die Bedienung per Touch-Bedienfeld, mit dem man die Heißluft-Fritteuse an- und ausschalten und die Temperatur, wie auch Zeit regulieren kann. Besonders hilfreich sind dabei die aufgebrachten Illustrationen von Gerichten mit den dazugehörigen Zeit- und Temperatureinstellungen. Darüber hinaus sind nur das Philips Logo und der Rapid Air Technology Schriftzug an der Vorderseite des Produktes angebracht.

Insgesamt macht Philips bei der Optik zwei elementare Dinge richtig: Der Airfryer passt in jede Küche und die Bedienung ist auf das Minimum begrenzt.

philips-hd9240-90-avance-airfryer_test_zeltimhaus

Philips HD9240/90 Avance Airfryer XL (Bedienung per Touchscreen)

Kinderleichte und intuitive Bedienung

Die Bezeichnung „Heißluft-Fritteuse“ wird dem Philips Airfryer nicht wirklich gerecht. Denn er ist ein echtes Multitalent: Von Aufläufen bis hin zu Fleischgerichten beherrscht er unzählige Gerichtszubereitungen. Deswegen nennt der Hersteller das Produkt auch passend Multicooker! Aber viel wichtiger ist doch die Frage: wie einfach und zeitsparend ist die Bedienung? Das Volumen des Behälterkorbes beträgt 1,2 Kg und mit 2100 Watt hat die Heißluft-Fritteuse das Potenzial, eine kleine Familie in kürzester Zeit satt zu machen. Als Referenzgericht dienen dabei meine heißgeliebten Pommes. Im tiefgefrorenen Zustand kommen sie ohne jeglichen Zusatz in den Behälterkorb, bei frischen Pommes kommt 1 Esslöffel Öl dazu. Dann geht es auch ganz einfach: Temperatur und Zeit einstellen und Starttaste drücken – schon kann es losgehen. Wenn die Zeit abgelaufen ist, ertönt ein akustischer Signalton, ähnlich wie beim Backofen. Die Temperatur lässt sich über den Touchscreen in 5°C Schritten erhöhen, die Garzeit in Minuten-Schritten (Temperatur non 60°C – 200°C und Garzeit von 1 – 60 Minuten). Praktischer Zusatz: Mit einer Remember Taste lässt sich die richtige Temperatur- und Zeiteinstellung für das Lieblingsgericht speichern und jedes Mal neu auswählen.

Die ganze Prozedur ist super einfach, aber es gibt bei der Benutzerfreundlichkeit dennoch Luft nach oben: Was ich nämlich vermisse ist ein Sichtfenster, um zu sehen, wie weit die Zubereitung meines Gerichtes ist. So muss ich den Behälter für einen kurzen Check immer aus der Heißluft-Fritteuse nehmen. Das gleiche Problem auch beim Durchschütteln meiner Pommes, hier wäre ein Rührhaken als Zusatzprodukt sinnvoll. Ein schönes Extra von Philips ist das beiliegende Rezeptbuch. Hier findet man zahlreiche Gerichte und Zubereitungstipps, womit man seine Gerichte echt abwechslungsreich gestalten kann.

Ihr werdet euch wundern, was sich alles mit dem Philips Airfryer zubereiten lässt.

philips-hd9240-90-avance-airfryer_test_zeltimhaus

Philips HD9240/90 Avance Airfryer XL: Rezeptbuch

Viel Zubehör und guter Geschmack

Ich weiß nicht genau, ob es der Geschmack der Pommes ist oder mein gutes Gewissen wegen der Reduzierung des Fettes, aber mein Lieblingsgericht schmeckt – und das sogar besser als aus der herkömmlichen Fritteuse!

Das war echt eine Überraschung, wenn man bedenkt, wie skeptisch ich beim Low Fat Konzept vom Philips Airfryer war. Die Pommes kommen goldbraun und richtig knusprig aus der Heißluft-Fritteuse. Ein Sache sollte man aber beachten: Die richtige Zubereitungszeit muss man erst herausfinden, denn kein Rezeptbuch dieser Welt kennt alle Barometer, um die exakte Dauer vorherzusagen. Deshalb ist ein Zwischencheck bei der Zubereitung absolut zu empfehlen.

Außerdem muss einem bewusst werden, dass man der Luft regelrecht beim Arbeiten zuhören kann: Der Philips Airfryer ist akustisch deutlich wahrzunehmen, wird dabei aber nie so laut, dass es mich stört. Außerdem gibt es eine große Palette an vielseitigem Zubehör: Ein Grillrost für Fleisch- oder Gemüsespieße, eine Backschüssel für Brot und Kuchen und eine Grillpfanne. Zubehör, das die Zubereitungsmöglichkeiten vom Philips Airfryer sinnvoll erweitert, so dass in Zukunft nicht nur meine Pommes in den Airfryer kommen. Auch die Reinigung vom Behälter des Airfryers ist relativ schnell zu erledigen. Korb und Schale rausnehmen, kurz mit den Putzlappen drüber und schon kann es weiter gehen. Auch die Reinigung in der Spülmaschine ist möglich: Nichts einfacher als das …

philips-hd9240-90-avance-airfryer_test_zeltimhaus

Philips HD9240/90 Avance Airfryer XL: Behälter

PHILIPS HD9240/90 AVANCE AIRFRYER XL : FAZIT UND INNOVATIONS-CHECK

Wie sieht es eigentlich mit meinen Vorsätzen aus? Es ist deutlich einfacher sich gesünder zu ernähren, wenn man die geliebten Gerichte relativ gesund zubereiten kann. Der Airfryer hilft dabei sich fettarm zu ernähren ohne groß auf den Geschmack zu verzichten. Das hilft natürlich auch bei den Vorsätzen! Ich würde den Airfryer als festen Bestandteil meiner Küche nur sehr ungern wieder hergeben, denn dieses Multitalent gehört einfach dazu. Neben den Pommes Frites habe ich zahlreiche Gerichte getestet. Mein eigenes Brot gebacken, meine Frühstücksbrötchen jeden Sonntag genossen, Kartoffelecken, Frühlingsrollen, Burger – ja sogar Nackensteaks habe ich mit der Heißluft-Fritteuse zubereitet. Und all diese Gerichte haben mir ohne Ausnahme geschmeckt. Kaum zu glauben, aber Fett habe ich nie vermisst. Und wer sich fragt, warum ich die Fotos im Freien geschossen hab: Auch beim Grillabend im eigenen Garten macht der Philips Airfryer eine gute Figur!
Deshalb würde ich den Philips Airfryer HD9240/90 Avance XL Menschen empfehlen, die sich gesund ernähren möchten, wenig Zeit haben und auf überflüssiges Fett verzichten können. Preislich geht es iei Amazon schon für 199 Euro los Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluft Fritteuse (Rapid Air, 2100 Watt) schwarz(Affiliate) und das ist ein absolut fairer Preis für diesen Multicooker!

9.1
PHILIPS HD9240/90 AVANCE AIRFRYER XL

Pros

  • Leicht zu reinigen
  • Einfache Bedienung
  • Kaum Aufheizzeit
  • Rezeptheft
  • Akustischer Signalton
  • Schönes Design

Kontras

  • Empfindlich für Fingerabdrücke und Staub
  • Ziemlich groß und schwer
  • Kein Sichtfenster
  • Kein Rührhaken

Unser Fazit


Design
8
Funktion
9
Bedienung
10
Preis & Leistung
9