HTC ONE M8: ALU-INNOVATION

Im Vergleich zur Konkurrenz von Apple galten Android Smartphones lange als unschöne Plastikbomber. HTC hat es geschafft dieses Image mit dem ONE M7 zu ändern und ein Statement zu setzen: Das erste Mal gab es ein waschechtes Android-Smartphone in einem schicken Aluminium-Gehäuse, das mit der Optik und Haptik eines iPhones locker mithalten konnte. Ich durfte den unmittelbaren Nachfolger, das HTC ONE M8, testen. Ich war sehr gespannt, ob das neue HTC ONE auch mich in Sachen Optik und Haptik überzeugen kann.

Es ist nicht leicht sich gegen die große Konkurrenz im Android Lager zu behaupten,

ES GIBT VIELE GUTE SMARTPHONES WIE DAS LG G3 ODER DAS SAMSUNG S5, ABER KEINES DAVON WIRKT SO HOCHWERTIG WIE DAS HTC ONE M8.

Das Gehäuse gefiel mir auf den ersten Blick, es ist aus einem Stück Aluminium gefertigt und überzeugt in der Haptik durch abgerundete Ecken. Aber nicht nur das Gehäuse weiß zu überzeugen, auch die Frontlautsprecher sind eine Klasse für sich: Der HTC BOOM SOUND liefert mit Abstand den besten Sound, den ich jemals aus einem Smartphone gehört habe. Zudem ist das helle Display mit einer HD Auflösung von 1080 x 1920 eine echte Augenweide und die hauseigene Software „HTC Sense“ mit dem „Blinkfeed“ hat einiges zu bieten.

HTC_ONE_M8_ZELTIMHAUS_V4

HTC ONE M8 – Rückseite

Schön, schöner, HTC ONE M8

Schon der Vorgänger, das HTC ONE M7, punktete mit seiner Aluminium Optik, aber das HTC ONE M8 legt noch mal eine Schippe drauf. Denn das Alu-Gehäuse ist nicht mehr verklebt, sondern besteht aus einem Guss. Auch der Aluminiumanteil ist von 70% auf 90% gestiegen, zudem wurden die Kanten abgerundet, damit das Smartphone besser in der Hand liegt. Trotz dem 5 Zoll großen Display, ist eine Ein-Hand-Bedienung mit ein wenig Übung möglich, denn die Maße sind mit 14,7 x 7,1 x 0,9 Zentimeter noch recht kompakt gehalten. Um einen guten WLAN und LTE Empfang zu bewerkstelligen, behilft sich HTC mit Kunststoff-Streben, die sich dezent in die edle Gesamtoptik integrieren. Einzig das Gewicht ist mit 160 Gramm in meinen Augen ein Kritikpunkt, es fällt auch nach Wochen immer wieder auf, wie schwer das HTC ist. Abgesehen vom hohen Gewicht, ist die Optik nahe der Perfektion.

Das HTC ONE M8 wird in drei Farbvarianten angeboten: Silber, Grau und Gold. Das hier getestete „Amber Gold“ hat einen starken Kupfer-Stich, bei der grauen Variante ist die Metall-Rückseite gebürstet. Es ist wohl eine Geschmacksfrage,

DOCH EGAL WELCHE FARBE MAN WÄHLT, MAN BEKOMMT IMMER EIN EDLES UND HOCHWERTIG VERARBEITETES SMARTPHONE.

HTC_ONE_M8_ZELTIMHAUS_V3

HTC ONE M8: Display

Flott, flotter, HTC ONE M8

Bei der ersten Nutzung vom HTC hatte ich einen „WOW“-Moment. Wow – ist das schnell. In meiner subjektiven Meinung, ist dieses Smartphone einen Tick schneller als vergleichbare Topmodelle wie dem LG G 3 oder dem iPhone 6. Wer oder was ist für die Performance zuständig? Im Inneren vom HTC arbeitet ein  Qualcomm Snapdragon 801 mit einer Taktrate von 2,36 Ghz, als Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat im Einsatz und das Update auf Android 5 ist bereits in Arbeit. HTC optimiert das Betriebssystem mit der eigenen HTC SENSE 6.0 Oberfläche, die auch Blinkfeed integriert hat. Blinkfeed ist ein individuell anpassbarer „RSS-Reader“, der deine Vorlieben und Interessen kennt und passende Informationen direkt auf das Handy bringt. Außerdem ist die FITBIT App vorinstalliert, mit der das HTC jeden Bewegung von dir tracken kann. Das ist wirklich hilfreich, wenn man sehen möchte, an welchen Tagen oder Uhrzeiten man aktiv ist und wo man eventuell noch Nachholbedarf hat.

Die Smartphone Kamera vom HTC ONE M8 nennt sich UltraPixel Kamera, sie verfügt über 4.1 Megapixel und einer f/2.0-Blende. Als Extra gibt es eine kleinere Kamera über der erwähnten UltraPixel Kamera, die für die Tiefenschärfe der Bilder zuständig ist. Mit dieser zweiten Kamera kann man den Fokuspunkt auf den Bildern nachträglich verändern, das klappt wirklich einwandfrei und liefert einen schönen Effekt. Zudem gibt es ein großes Software-Paket für die Kamera, mit der man die ISO-Werte bis hin zum Weißabgleich einstellen kann.

Für den üblichen Alltag ist die Kamera wirklich ausreichend und macht schnell gute und scharfe Bilder, doch wenn man sie mal für ein Plakat nutzen möchte, kommt die Kamera mit ihren 4.1 Megapixel an ihre natürlichen Grenzen. Hier hätte ich mir gewünscht, dass HTC einfach mehr Megapixel verbaut, um mit anderen Flaggschiff-Modellen mitzuhalten.

HTC_ONE_M8_ZELTIMHAUS_V5

HTC ONE M8: UltraPixel Kamera

HTC ONE M8: DER INNOVATIONS-CHECK & FAZIT

Das HTC ONE M8 ist schön, ja …. aber dieses Smartphone hat mehr zu bieten als eine edle Alu-Hülle. Das unglaublich schnelle Arbeitstempo, das große und helle Display mit einer Pixeldichte von 44o ppi oder der Boom Sound – all das macht einen wirklich guten Eindruck. Besonders diese Frontlautsprecher sind wohl das größte Alleinstellungsmerkmal vom HTC ONE M8. Das Betriebssystem arbeitet flott und ohne Verzögerung, einzig bei der Kamera, muss man Abstriche machen.

Und das ist vielleicht neben dem hohen Gewicht das größte Manko: Viele nutzen das Smartphone als Digitalkamera Ersatz und hier ist HTC nicht auf dem Niveau der Konkurrenz. Preislich liegt das HTC ONE M8 zurzeit bei 400 Euro HTC One (M8) Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) LCD-Display (Affiliate), bei der hochwertigen Verarbeitung ist das wohl ein Schnäppchen. Bedenkt man, dass ein iPhone 6 mit 16 GB bei fast 700 Euro liegt, ist HTC mit dem ONE M8 ein großer Wurf gelungen.

WER AUF EINE EDLE UND HOCHWERTIGE OPTIK WERT LEGT UND EIN ANDROID SMARTPHONE HABEN MÖCHTE, DER BRAUCHT EIN HTC ONE M8!

 

8.6

Pros

  • Aluminium Design
  • Schnelle Performance
  • Konkurrenzlose Frontlautsprecher
  • Display mit einer Pixeldichte von 440 ppi
  • Gutes vorinstallierte Software-Paket

Kontras

  • Hohes Gewicht
  • Schwache Kamera

Unser Fazit


Design
10
Preis & Leistung
8
Kamera
5
Performance
10
Display
8