Breitling B55 Connected: Vorbote einer Smartwatch?

Traditionelle Luxus Uhrenhersteller können sich nur extrem schwer für die Thematik „Smartwatch“ begeistern. Die meisten Hersteller setzen weiter auf die altbewährte klassische Armbanduhr. Montblanc präsentiere vor kurzer Zeit mit der Montblanc Timewalker Urban Speed e-Strap (Bericht) seine Interpretation einer smarten Watch. Seitdem man den Atem der Apple Watch  im Nacken spürt, gibt es scheinbar langsam ein Umdenken bei der Schweizer Uhrenindustrie.

Breitling bringt mit der B55 Connected die erste intelligente Uhr heraus, die mit einem Smartphone gekoppelt werden kann. Nur natürlich anders, als wir es bisher von Smartwatches gewohnt sind. Das bedeutet: Es gibt keine Apps, kein Touchscreen, keine Emails und keine eingehenden Anrufe . Breitling möchte viel mehr mit ihrer Smartphone App die Bedienung erleichtern und die Nutzerfreundlichkeit verbessern.

So bleibt der Mehrwert für exklusive Kunden und wahre Piloten ziemlich gering. Die Funktionen beinhaltet die Einstellung der Zeit und der Erinnerungsfunktion, zudem gibt es die Anzeige von Funktionsparametern und einen Nachtmodus. Außerdem lassen sich Messergebnisse von der Breitling 55 Connected auf das Smartphone übertragen, um sie komfortabel einzusehen.

Das alles scheint für Technikfreaks nicht gerade die größte Revolution zu sein – aber für ein Traditionsunternehmen wie Breitling ist das ein sehr, sehr mutiger Schritt und ein Fingerzeig in die Zukunft.

Denn viele Kunden wollen mittlerweile mehr von einer Uhr, als nur die Uhrzeit abzulesen. Ein möglicher Erfolg der Apple Watch wird diesen Trend noch einmal verstärken!

Breitling_Vorbote_Smartwatch_B55_Connected_Zeltimhaus

Breitling B55 Connected (Bild&Rechte:Breitling)